REFERENZEN

Ob für ein einzelnes Möbelstück, eine Leuchte oder Kissen oder eine grössere Aufgabe, ein Konzept, eine komplette Planung,

inklusive Lieferung der Materialen, organisieren und anleiten der Handwerker - Ich bin für alle Ihre Projekte da.

Zusammen finden wir die richtige Lösung.

Hier stelle ich Ihnen Projekte vor, welche

umfassender

länger

grösser sind

oder mich vor spezielle Herausforderungen gestellt haben.

In meinem Arbeitstagebuch finden Sie Momentaufnahmen aus dem Alltag, Baustellen, Inspirationen,

Einblicke in verschiedene zu Hause und Projekte.

KÄFIGTURM BERN

Lichtplanung und Lieferung Leuchten, 2022

Architektur Atelier a&b AG Bern

IMG_3073.jpg

Wo einst Verbrecher verhört und eingesperrt wurden, finden nun politische Diskussionen statt. Das frühere Stadttor am oberen Ende der Marktgasse, ein wichtiges Wahrzeichen des UNESCO-Weltkulturerbe Bern, ist heute der Sitz des Polit-Forums Bern, welches im Käfigturm eine Dauerinstallation zum Thema Demokratie eingerichtet hat und Raum für aktuelle Diskussionen und Debatten bietet.
Der Käfigturm soll mit dem Einbau eines Liftes für alle zugänglich werden. Mit diesem Eingriff werden die Räume stark geprägt und ein neues Element kommt dazu. In diesem Zusammenhang ist die Frage der Aktualität der bestehenden Beleuchtung aufgetaucht. Für die Abklärungen mit dem Amt für Grundstücke und Gebäude und die Denkmalpflege habe ich eine Analyse der bestehenden Beleuchtung und ein Vorprojekt für Veränderungen ausgearbeitet und danach umgesetzt. Weniger kontrastreich, heller, angenehmer, freundlicher ist die neue Beleuchtung, und sie trägt zu einer Verbesserung der Barrierefreiheit bei. Durch die zurückhaltende Materialisierung stehen nach wie vor die archaischen Räume und nicht der technische Lift im Mittelpunkt. 
Herausforderung sind die extrem unterschiedlichen Raumhöhen. Die Leuchten sollen sich möglichst gut integrieren, formal als roter Faden durchlaufen, aber auch für den Besucher und Benutzer eine angenehme Grundbeleuchtung schaffen. Das respektieren und zur Geltung bringen der Bausubstanz, sinnvolle Zuleitungen, Befestigungen und Lösungen für die Montage, prägten die Lösung. Die Platzierung, Installation, Schaltungen der neuen Beleuchtung wurden im Austausch mit Gasser + Bertschy Elektro AG erarbeitet und installiert. 
Michael Stoller vom Atelier a&b und seinem Team möchte ich herzlich Danke sagen! Seine angenehme, konstruktive Art durch das Projekt zu führen, habe ich sehr geschätzt und für den tollen Auftrag bedanke ich mich beim Atelier a&b und beim Amt für Grundstücke und Gebäude.

Im August 2022 öffnete der Käfigturm und das Polit-Forum wieder seine Türen. Waren sie früher schon mal dort, dann lohnt sich ein Besuch der neuen Räume und waren sie noch nie dort, dann erst recht! 

NEUES BERNER TIERZENTRUM EYMATT BERN

Farb- und Materialkonzept für Innen und Aussen / Entwurf Theke und Infobereich Eingangshalle. 2022

Architektur Rudolf Remund AG Bern

In Zusammenarbeit mit Atelier Michelle Bühler Bern

IMG_2837_edited.jpg

Auf der Waldlichtung Eymatt ist nicht nur ein neues Domizil für Findeltiere - Hund, Katze, Meerschweinchen + Co. - entstanden, sondern ein Kompetenz- und Informationszentrum für grosse und kleine Tierfreunde.

2006 wurde das Baugesuch eingereicht, 2019 endlich die Baubewilligung erteilt und kurz darauf erfolgte der Spatenstich. Platzt doch das aktuelle Tierheim in Oberbottigen aus allen Nähten und vieles genügt nicht mehr den heutigen Anforderungen.

Unser Konzept für Innen und Aussen und die Gestaltung der Eingangshalle überzeugte. Eine sehr schöne Zusammenarbeit mit einer tollen, offenen Bauherrschaft und ein partnerschaftlicher, konstruktiver Austausch mit Christoph Fuhrimann vom Architekten-Team Rudolf Remund AG und der Agentur für Signaletik Komform begann.

Die Überlegung zu diesem Standort auf der Waldlichtung mit allen Farben der Natur und den Jahreszeiten, hat uns bewogen, dass wir Innen und Aussen Farbe bekennen und die klare Gliederung des Gebäudes und der Architektur mit sanften, aber trotzdem mutigen, aufeinander abgestimmten Farben zu begleiten.

In Laufe der Ausführung entwickelten wir für viele Themen Vorschläge für die Entscheide der Bauherrschaft. Hier sind nur einige erwähnt: Kautschukboden, Plattenböden, Fensterrahmen, Decken, Akustikmaterialien, Küchenfronten, Arbeitsflächen, Schränke, Trennwände, Garderoben, Möbel. Die Handwerker haben engagiert gearbeitet und im August 2022 werden die Türen zuerst für die Öffentlichkeit am 13.+14.8.2022 geöffnet und danach, wenn Ruhe eingekehrt ist, findet der Umzug der Tiere statt. Endlich haben die Tiere und Mitarbeiter mehr Platz. Ich wünsche dem ganzen Team am neuen Ort und mit dem neuen Tierheim, dass die Arbeitsabläufe vereinfacht und praktischer werden, und auch, dass sich Tiere, Mitarbeiter und Besucher in den Räumen, Materialien und Farben rundum wohl fühlen.

HOTEL BÄREN GUTTANNEN

Umbau, Licht, Möbel, Textilien, Farbe, Accesoires, 2021/2022

In Zusammenarbeit mit Denise Weibel, Konzeptwerk AG Sarnen

IMG_2889.jpg

Der Grimselpass ist seit der Römerzeit ein wichtiger Übergang auf der Handelsroute Luzern–Mailand. An der Grimsel-Nordrampe liegt das Dorf Guttannen.

Im 18. Jahrhundert wurde der  Alte Bären in Guttannen erstmals erwähnt.

Seit 2013 hat der jetzige Besitzer des Hotel Bären, Thomas Gasser, gemeinsam mit den Pächterinnen Marianne Nägeli und Veronika Thaler, weitreichende Neuerungen am Gebäude vorgenommen: Die Zimmer wurden modernisiert, die Küche komplett erneuert, eine Terrasse angebaut – dies alles mit der Idee, den ursprünglichen Charakter des Bären zu erhalten. Seit 2021 gehört das Haus Adler vis-à-vis zum Hotel Bären und ergänzt diesen um neun Zimmer, darunter Familienzimmer, Studios sowie zwei Seminarräume.

Anspruchsvoll ist es beim Bären, die verschiedenen Gebäudeteile, Epochen, Baustile, Materialien "unter einen Hut" zu bringen, respektvoll damit umzugehen, aber auch etwas frischen Wind und Komfort hineinzubringen. In der Gaststube und dem grossen Saal dringt durch die Fenster nicht allzu viel Tageslicht und somit braucht es auch tagsüber eine Beleuchtung. Die Herausforderung im Saal war es mit der geringen Raumhöhe und den bestehenden Anschlüssen mehr Licht zu schaffen, ohne dass die gemütliche Atmosphäre verloren geht. Die neue Beleuchtung der Arvenstube war ein weiterer Schritt, danach kam die Renovation und Öffnung zum Raum vor der Terrasse und der Entwurf und Umsetzung des neuen Buffets. In den Hotelzimmern hat es neue Leuchten neben den Betten und seit dem Frühling 2002 können sich die Gäste in einem zusätzlichen Raum vom Bären-Team verwöhnen lassen - das Stübli neben der Terrasse ist ein kleines Holzhaus im alten Schürli.

Die Umbauprojekte wurden von Konzeptwerk Sarnen entworfen und begeleitet. Gemeinsam haben wir dann Materialisierung, Innenausstattung, Möblierung und Beleuchtung entwickelt und es ist ein gemütliches Bijoux entstanden.

Die Ideen und Projekte gehen Thomas Gasser und dem Bären-Team nicht aus: Im Herbst 2022 werden die beiden Klausur- und Seminarräume neu eingerichtet sein. Nach der Sitzung kann man sich mit einem Cordon-Bleu, Tartaren-Hut oder anderen Köstlichkeit wieder stärken. Ich freue mich auf die weiteren gemeinsamen Projekte und machen Sie doch mal Halt im Bären in Guttannen - es lohnt sich!

PFLEGEZENTRUM BAAR

Neues Möblierungs- und Lichtkonzept für die Aufenthaltsbereiche der geschlossenen Demenzabteilung, 2021 

In Zusammenarbeit mit Komform GmbH Liebefeld

IMG_7406.jpg

Wie kann man eine geschlossene Demenzabteilung so gestalten, dass sie den Bewohnenden mehr Lebensqualität und Anregungen bietet?
In enger Zusammenarbeit mit Komform GmbH wurden die Aufenthaltsbereiche neu gestaltet, beleuchtet und eingerichtet.
In Zusammenarbeit mit der Schreinerei Marti&Lerch GmbH habe ich ein Tischsystem entwickelt und anfertigen lassen, damit unterschiedliche Tischformen und Grössen kombiniert und Bewohner im Stuhl oder Rollstuhl angenehm Platz nehmen und die Betreuer sie gut unterstützen können.
Neue Sofas fürs gemütliche Sitzen tagsüber oder für einen Schlafplatz für Nachwandler wurden mit Bezugsstoffen, welche den hohen Anforderungen im Gebrauch gerecht werden, bezogen.
Eine neue Grundbeleuchtung unterstützt die hohen Lichtansprüche für Sehbedürfnisse betagter Menschen. Grosse textile Deckenleuchten setzen sanfte Akzente, ergänzen mit stimmungsvollem Licht und schaffen Zonen, ohne dass die Flexibilität der Möblierung eingeschränkt wird.
Das Farb- und Bildkonzept von Komform schafft spielt mit vertrauten Sujets, setzt Farbakzente und lädt mit Aufnahmen von «rund um die Welt» zu einer Reise in Gedanken ein. Die Materialien der Möbel wurden farblich darauf abgestimmt.
Die Aufenthaltsbereiche sind heller, fröhlicher, angenehmer und wohnlicher geworden und die Bildgruppen in den langen Korridoren wirken wie  Fenster und schaffen Abwechslung auf den Spaziergängen der Bewohner.